Kontakt

Bimssteine

Haus aus Bimsstein

Bimssteine besitzen eine hervorragende Wärmespeicherfähigkeit und können so die tagsüber gespeicherte Wärme zeitversetzt wieder abgeben. Sie wirken wie eine natürliche Klimaanlage und sorgen so für ein gesundes und behagliches Raumklima.

Dank des hohen Tragverhaltens genügen bereits sehr geringe Wanddicken den statischen Anforderungen. Das spart Raum und beschert Ihnen mehr Wohnfläche. Außerdem sorgen Bimssteine mit ihrer gut abgestimmten Rohdichte für wirksamen Lärmschutz.

Herstellung
Bims ist ein poröses Vulkangestein, das durch gasreiche vulkanische Eruptionen, bei denen die Lava aufgeschäumt wird, entsteht. Farblich variiert Bims von nahezu schwarz, über gelb-grau bis fast weiß. Im Tagebau wird der Baustoff innerhalb Deutschlands im Neuwieder Becken – zwischen der Eifel und dem Rhein bei Koblenz – abgebaut. Mit Bims als Zuschlag werden mit Hilfe von Zement und Wasser Bimssteine in unterschiedlichen Größen und Formaten hergestellt.

Bimsstein
Bimskörner

Eigenschaften
Geringe Wärmeleitfähigkeit und damit optimale Wärmespeicherfähigkeit, mit einer Rohdichte bis zu 2,0 kg/m3 gute Schalldämmeigenschaften, beste Voraussetzungen für Niedrigenergie- und Passivhäuser, gutes Tragverhalten, geringer Primärenergieeinsatz in der Herstellung.

Verarbeitung
Im Dünnbettmörtel.

Sorten
Plansteine, Großblöcke, Vollsteine, Hohlwandplatten, Anschlagsteine, Erkersteine, Schachtsteine, Deckenabmauerungselemente, U-Steine, Stürze, Rollladenkästen, Rollladenblenden.

Quelle Bilder: Bisotherm


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Anzeige entfernen