Kontakt

Baumit GmbH

Stucksanierung

Problem: Verwitterte Stuckelemente


Ein historisches Gebäude lebt oftmals von all den Fassadendetails, die ihm einen ganz eigenen Charakter verleihen. Durch Verwitterung, Beschädigung oder Abfallen der individuellen Stuckelemente verliert ein solches Gebäude sozusagen „sein Gesicht“. Dieses wiederherzustellen gehört zu den großen Herausforderungen für jeden Stuckateur. Aber auch an Neubauten sind kunstvolle Stuckarbeiten wieder gefragt, denn dadurch wird eine Fassade nicht nur aufgewertet, sie bekommt zusätzlich Stil und Struktur.

Baumit-Stucksanierung
Lindenaumuseum in Altenburg mit Stuckfassade

Neben handwerklicher Geschicklichkeit kommt es hier vor allem auch auf erstklassige Produkte an, die perfekt zu den vorhandenen Untergründen passen müssen.

Lösung: Nachbau jeder Epoche

Sie finden in unserem Sortiment neben dem schnell erhärtenden Stuckmörtel für den einlagigen Tischzug oder Grobzug auch einen problemlos zu verarbeitenden Gießstuckmörtel sowie einen Stuckmörtel für Endbeschichtung (Feinzug) oder Reparatur von Stuck teilen. Das ideale Produkt zur dauerhaften und sicheren Befestigung der Stuckelemente ist der Baumit multiContact MC 55 W aus unserem System zur Fassadensanierung. Er bildet eine absolut sichere Haftbrücke auf Beton, auf mineralischen und kunstharzgebundenen Putzen und tragfähigen Anstrichen sowie auf Plansteinmauerwerk.

Um optimale Ergebnisse zu erzielen, empfehlen wir Ihnen den Einsatz lichtechter, alkali- und wasserfester Anstrichmittel mit guter Wasserdampfdurchlässigkeit aus dem Baumit Programm.

Lindenaumuseum
Fassade mit Stuck nach der Sanierung (Lindenaumuseum in Altenburg)
FossilschneckeBaumit
Saniertes Fassadendetail

Verarbeitung: Individualität und Kunst

Die Kontaktschicht wird mit Stuccoco Grobzug vorgespachtelt. Anschließend wird der Mörtel aufgetragen und mit einer vorgenässten Schablone im Schlepp abgezogen. Als letzte Schicht wird Stuccoco Feinzug aufgetragen. Stuccoco Feinzug wird in schlanker Konsistenz auf den Stuccoco Grobzug auf getragen und mit der Feinzugschablone im Schlepp mehrmals abgezogen.

Schablone

Schablone

einlagezug

Einlagezug

feinzugschablone

Feinzugschablone

Stuccoco Guss wird in sehr schlanker Konsistenz unter Rütteln in die Gussform eingefüllt. So können eventuell vorhandene Luftblasen entweichen. Die Ausschalung erfolgt frühestens nach 2 Stunden.

Hinweis

  1. Bei großen Ausladungen (> 5 cm) unbedingt Unterkonstruktion verwenden
  2. Erhärten und Austrocknen tischgezogener oder gegossener Stuckelemente nur in konstantem Lagerungsklima (ca. 20°C/65% r. F.)
  3. Anstrich erst nach Trocknung der Profile aufbringen. Bitte beachten Sie unsere technischen Informationen.

Empfehlung: Verwenden Sie zum Ansetzen der Stuckteile an die Fassade Baumit multiContact MC 55 W.

Gusskonsole
Die Ausschalung von Stuccoco Guss erfolgt frühestens nach 2 Stunden.

Produkte: Für Zug und Guss

sm86_25KG Baumit Stuccoco Mono SM 86

Schnell erhärtender Stuck­mörtel, ideal für ein­lagigen Tischzug, für außen und innen. Einlagen­zug, kein Feinzug nötig, besonders für kleine Stuck­stäbe geeignet, gutes Steh­vermögen, schöne Oberfläche.

sm86_25KG Baumit Stuccoco Grobzug FG 88

Schnell erhärtender Stuck­mörtel für den Grobzug, für außen und innen. Besonders für Wandzug geeignet, schnelle Abbindung, gutes Steh­vermögen, leichtes Abziehen.

sm86_25KG Baumit Stuccoco Feinzug FF 89

Schnell erhärtender Stuckmörtel, als End­beschichtung oder zur Reparatur defekter Stuckteile, für außen und innen. Zur Feinprofilierung, besonders für Wandzug geeignet, schnelle Abbindung, schöne Oberfläche, leichtes Abziehen

sg87_25KG Baumit Stuccoco Guss SG 87

Schnell erhärtender Gieß­stuckmörtel für Form­teile, für außen und innen. Zum Gießen kleinformatiger Stuckteile, sehr schnelle Abbindung – kurze Ausschalzeiten, sehr guter Verlauf, schöne Oberfläche.

Stuckguss
einlagezugsm86

Systemvorteile:

  1. Leichte manuelle oder maschinelle Verarbeitung
  2. Für außen und innen
  3. Schnelles, problemloses Aushärten
  4. Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten
  5. Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Quelle: Baumit


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG